Dukatenscheisser

Wissen - rund um`s Geld -

    

 Dukatenscheisser Wissen - rund um`s Geld - Aktien

Startseite
Impressum
Partner
Autor werden
FAQ
Autoren-Rangliste


Steuern optimieren
Finanzierungen
Abgezockt ?
Begriffe aus der Finanzwelt
Sonstiges
Finanzvermittler stellen sich vor


Startseite > Artikel > Aktien

Artikeldatum: 2009-08-11 | Autor: Anton Anonymus | Aufrufe: 6982 | Kategorie: Begriffe aus der Finanzwelt

 

Werbung



Aktien

Aktie steht für die Bezeichnung von Wertpapieren. Sie verbrieft den Anteil an einer bestimmten Aktiengesellschaft, oder auch an einer Kommanditgesellschaft. Die Aktie wird in diesem Zusammenhang auch als Anteilsschein bezeichnet. Generell wird in Deutschland der Anteil an einer Aktiengesellschaft verbrieft. Die Ausgabe einer Aktie erfolgt bei der Neugründung einer Gesellschaft oder wenn eine Gesellschaft im Rahmen einer Vergrößerung eine entsprechende Kapitalerhöhung vornimmt. Die Ausgabe von Aktien wird als Emission oder Begebung bezeichnet. Vor jeder Aktienausgabe erfolgt die Festlegung der Höhe des Grundkapitals und die Anzahl der Aktien, auf welche dieses verteilt wird. Die Angabe des jeweiligen Anteils einer Aktie an einem Unternehmen wird in der Regel in einem Nennwert angegeben oder auch als Buchwert. Der Nennwert erfolgt hierbei in der Angabe eines bestimmten Betrages, beispielsweise 200 Euro. Das bedeutet, dass der Anteil am gesamten Grundkapital des jeweiligen Unternehmens 200 Euro beträgt. Daneben gibt es aber auch noch so genannte nennwertlose Aktien. Diese finden auch weitläufig als Stückaktien oder Quotenaktien ihre Verwendung. Auch bei dem Erwerb dieser Aktien besitzt der Aktionär verschiedene Anteile am Grundkapital des Unternehmens. Angenommen es werden 1000 Aktien eines Unternehmens, mit einem Grundkapital in Höhe von 200.000 Euro, ausgegeben, so beträgt der Nennwert 200 Euro. Die Kapitalanlage in Aktien wird für Aktionäre zweifach interessant, zum einen durch die Gewinnausschüttung (Dividende) durch die Unternehmen und anderseits durch Renditen, welche durch die Kurssteigerung einer Aktie erzielt werden. Für Verluste der jeweiligen Aktiengesellschaften müssen Aktionäre nicht aufkommen. Es kann hier lediglich zur Streichung oder Kürzung der Dividende kommen. Allerdings wirken sich solche Verluste auf den Kurs der Aktie aus, daraus können dann Verluste für den Aktionär folgen.

 
[TOP]

Username (Email)

Passwort

noch kein Autor?


Dirk Stadie 
Anton Anonymus 
Lothars Texter 
trine psycho 

Alle Autoren

Alle Artikel

Autoren: 6
Artikel: 39



Aktien

Aktie steht für die Bezeichnung von Wertpapieren. Sie verbrieft den Anteil an einer bestimmten...[mehr]




Artikel schreiben | Impressum | Partner
Powered by
Artikel-Schmiede-SF